29
Jan/09
1

Boot CrunchBang Linux from USB on HP 2133

CrunchBang Linux There is no CD reader in the HP 2133. You will need an external CD reader or a usb boot stick to boot from. Booting from usb is no problem for CrunchBang Linux. You just need to create a bootable usb stick from the ISO. Creating an bootable usb stick is quite easy.

27
Jan/09
5

CrunchBang Linux 8.10.02 on HP 2133

<

p>I was using Ubuntu 8.04 on my HP 2133 since some time. Playing around with several drivers and kernel versions leaded my hp 2133 netbook to some random freezes. So I decided to make a clean install of 8.10. It works very well out of the box – much better than 8.04. VIA provides some 2D and 3D graphic drivers for 8.10. There are still some problems with external monitors and beamer switching. For details see the HP 2133 page in ubuntu wiki. But that’s not the reason I am writing this post…

Crunchbang Linux

I search all the time for some smarter interfaces and desktops than the default Gnome in Ubuntu. Some days ago I found the #!CrunchBang Linux distribution. CrunchBang Linux is a Ubuntu minimal based distribution. It uses Openbox as window manager. The installation progress looks very simple. It is possible to try it from CD before installing it on the disk.

I will test this distribution in the next days on my HP 2133. At first i’ll check it out by using a live boot medium. There is no CD drive attached to my HP 2133 so I need to create an USB boot stick. I’ll give it a try…

Filed under: HP 2133
30
Jun/08
0

Ubuntu boot time tuning (HP 2133)

Da ich das HP 2133 viel mit mir rumschleppe und das Gerät unterwegs auch “nur mal eben schnell” einschalten möchte, versuche ich die Start-Zeit des Systems etwas zu drücken. Ohne optimierungen brauchte das Ubuntu 8.04 satte 1 Minute und 20 Sekunden, bis die grafische Oberfläche geladen war.

Nach einigen Nachforschungen habe ich mir dann folgende Punkte vorgenommen:

Wieviel die einzelnen Punkte tatsächlich an Zeit einsparen, hängt stark von dem jeweiligen System ab. Ein System mit mehreren CPUs/Cores wird z.B. durch die gleichzeitigen Init-Scripte wesentlich mehr Zeit rausholen können, als eine Maschine mit einer CPU. Aber auch bei einem System mit einer CPU bringt es einen Vorteil, wenn das Netzwerk zum Beispiel auf eine IP-Adresse vom DHCP-Server wartet, können schon weitere Prozesse gestartet werden.

Der letzte Punkt, das Starten ohne initrd hat bei meinem System am meißten gebracht (ca. x Sekunden). Das Starten ohne initrd setzt vorraus, dass man seinen eigenen Kernel kompiliert und alle benötigten Funktionalitäten darin einbaut. Bei dem HP 2133 werden für das Einbinden der SATA-Festplatte einige Module benötigt, die sonst nicht direkt in den Kernel kompiliert werden.

In der Linux Kernel 2.6.25.9 Configuration musste ich noch folgende Module einbinden (einen hacken setzen):

  • General Setup > Device Drivers > Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers > VIA SATA support (sata_via)
  • General Setup > Device Drivers > Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers > VIA PATA Support (pata_via)
  • General Setup > Device Drivers > Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers > Generic ATA Support (ata_generic)
  • General Setup > Device Drivers > Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers > ACPI firmware driver for PATA (pata_acpi)
  • General Setup > Device Drivers > Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers > AHCI SATA support (sata_ahci)
  • General Setup > Device Drivers > SCSI device support > SCSI generic support
  • General Setup > Device Drivers > SCSI device support > SCSI disc support
  • General Setup >File systems > Second extended fs support
  • General Setup >File systems > Ext3 journaling file system support

Nachdem diese Optionen gesetzt sind, kann man das System einmal durchstarten. Nun habe ich die Boot-Parameter im Grub editiert. Dort habe ich die Eintraege initrd="..." und ro entfernt. Anschliessend habe ich root=/dev/sda3 (Fuer die Root-Partition “/”) gesetzt. Als root-Eintrag war vorher die UUID eingetragen, diese muss entfernt werden.

Wenn das System nun ohne eine Fehlermeldung startet, dann war die Operation erfolgreich. Um die eben geänderten Parameter dauerhaft wirksam zu machen, müssen diese in der /boot/grub/menu.lst angepasst werden. Falls das System nicht startet, genügt ein erneuter Neustart und die Boot-Parameter sind wieder die alten. Das System sollte sich mit diesen noch starten lassen.

Bei mir hat alleine das Booten ohne die init ramdisk gute 9 Sekunden gebracht.

Filed under: HP 2133
29
Jun/08
0

2.6.25.9 mit Ubuntu – Kein Sound?!

Wenn man seinen Kernel selbst kompiliert, dann sollte man auch die Module für die Sound-Ausgabe nicht vergessen. Sonst wundert man sich am Ende, warum man mit dem alten Kernel Sound hatte und nun nicht mehr. Also merke: ALSA (Advanced Linux Sound Architecture) nicht vergessen.

Filed under: HP 2133
27
Jun/08
8

Erste Erfahrungen mit Ubuntu auf dem HP 2133

Nach einigen Stunden forschen und probieren, habe ich mein Mini-Note nun endlich am Laufen. Ich habe dann nach relativ kurzer Zeit doch Abstand von MinBuntu genommen und mit einem nativen Ubuntu 8.04 angefangen.

Das System habe ich nach dem Kapitel “Base Installation” im Ubuntu-Wiki aufgesetzt. Anschliessend habe ich den Kernel 2.6.25.9 via KernelCheck kompiliert und installiert. Nach der Installation dieses Kernels und der Installation der bw43 Firmware hat das WLAN (Auch mit WPA) ohne weitere Anpassungen funktioniert.

Nachdem das WLAN lief, habe ich mich dann den Grafik-Treibern gewidmet. Diese waren auch relativ einfach installiert. Diese mussten nur von der VIA-Seite herunter geladen und kompiliert/installiert werden.

Die korrekte xorg.conf habe ich hier gefunden. Diese Konfigurationsdatei ernthält mehrere Profile, mit denen man wahlweise den externen Anschluss ansteuern kann. Mit der xorg.conf aus dem Ubuntu-Wiki bin ich nicht zu einem ordentlichen Ergebnis gekommen.

Dann war die CPU die ganze Zeit auf 1.6 Ghz getaktet. Nach Möglichkeit sollte die CPU je nach Last die Taktrate dynamisch anpassen. Das würde dann dabei Helfen die Laufzeit des 6 Zellen Akkus (ca. 4 Stunden im “Normalbetrieb”) noch zu erhöhen. Aber auch hier gibt es bereits Abhilfe. Im Ubuntu-Wiki ist eine Anleitung zu finden.

Filed under: HP 2133
26
Jun/08
0

Mein neues Spielzeug …

… ist ein HP 2133! Genauer gesagt das Modell KX870AT (Details siehe z.B. hier).

Hier mal ein Foto um die Ausmaße des Notebooks deutlich zu machen:

HP 2133

Mein erster Gedanke: Wie kann man solch ein Notebook mit Vista ausliefern? Nach den ersten Gehversuchen mit dem Notebook war ich doch positiv überrascht, wie das Notebook das Ressourcen-Hungrige Vista wegsteckt. Selbst die Aero-Oberfläche ließ sich ohne Probleme nutzen, parallel kann durchaus ein Video flüssig abgespielt werden. Nun ist es so, dass ich mich nicht wirklich mit dem Gedanken an eine Start-Zeit von ungefähr zwei Minuten anfreunden kann. Vom Herunterfahren ganz zu schweigen. Und überhaupt, Vista hat es mir nicht wirklich angetan.

Was also tun? Genau: Das Notebook wird mit Ubuntu 8.04 gefüttert.

Ich habe die Arbeiten an MinBuntu, einer angepassten Ubuntu 8.04 Distribution schon etwas länger verfolgt und mir natürlich alle benötigten Dinge bereit gelegt.

Auch im Ubuntu-Wiki gibt es einige Informationen zur Installation von Ubuntu auf dem HP 2133.

Nun habe ich die Beta 2 von MinBuntu zunächst von der CD gestartet und bin prompt in ein Problem mit dem ndiswrapper gelaufen. Die Lösung hierfür liegt in der Deaktivierung des ndiswrapper Kernel-Moduls. Eine Beschreibung dazu gibt es hier.

Aktuell sichere ich gerade die ausgelieferten Partitionen mit partimage, so dass ich jederzeit einen Rollback auf das installierte System machen kann, falls bei den Experimenten mit Ubuntu etwas schief geht. Der Hauptgrund für diese Vorsicht ist, dass bei der Auslieferung keine Datenträger zur Wiederherstellung des Systems ausgeliefert werden. Hier ist beschrieben, dass man diese auf Anfrage relativ zügig zugeschickt bekommen kann.

Soweit so gut. Wenn dann alles gesichert ist, wird das System komplett neu installiert.

Filed under: HP 2133
11
Apr/08
3

Hilfe! HP 2133 Mini Notebook

Nach dem EEE-PC Clou von Asus ziehen die anderen Hersteller so langsam nach. Ich muss sagen, beim Anblick des neuen Babys von HP, dem HP 2133 juckt es mir schon echt in den Fingern.

Hier gibt es einen kleinen Überblick über die verschiedenen Modelle, die scheinbar zunächst in den USA erhältlich sein werden.

Hmmmm …

Filed under: HP 2133